Selbstgemachte Ravioli

mit Kräuter-Ricottafüllung & Spinat

Mmmhh selbstgemachte Pasta ist immer etwas ganz Besonderes. Man merkt, dass der teig frisch ist und die Füllung fein abgestimmt wurde. Man kann sie zu dieser Jahreszeit schön mit den ersten frischen Kräutern und Spinat füllen. Ich habe mir hierzu noch mal die /-Kräutermischung hergenommen. Sie sind leicht und aromatisch. Zusammen mit Spinat und cremigem Ricotta ergeben sie eine stimmige Füllung. Hast Du schon selber Pasta gemacht? und mit welcher Füllung magst Du sie am liebsten?

Teig

150 g Mehl (Typ 405)
150 g Hartweizengrieß
150 ml Wasser
Salz
30 ml Olivenöl

Füllung

80 g Blatt­spi­nat (baby­leaf)
70 g fri­scher 7 Kräu­ter­mix für grüne Soße
50 g Parmesan
200 g Ricotta
1 Eigelb
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Kurkuma
1 Prise Cayennepfeffer
etwas Muskatnuss

Zunächst alle Zuta­ten für den Teig gut mit­ein­an­der ver­kne­ten und kaltstellen.

Für die Fül­lung den Spi­nat und die Hälfte der Kräu­ter waschen. Här­tere Stiele ent­fer­nen und Spi­nat mit Kräu­tern hacken. Kurz mit dem frisch gehack­ten Knob­lauch in etwas Öl in einer Pfanne Blan­chie­ren, anschlie­ßend gut abtrop­fen lassen.

Ricotta mit Eigelb, Par­me­san und Gewür­zen mischen. Die Kräu­ter-Spin­at­mi­schung unter den Ricotta heben und bei­seite stellen.

Den Teig hal­bie­ren und auf etwas Hart­wei­zen­grieß dünn aus­rol­len. Beim Aus­rol­len einen Teil des Tei­ges von der Tisch­kante hän­gen las­sen, so kann er sich nicht zurück­zie­hen. Mit einem Ser­vier­ring oder Glas Kreise aus dem Teig ste­chen, auf diese je einen TL Fül­lung geben, Kreise zuklap­pen und die Halb­monde mit einer Gabel an den Rän­dern gut zusammendrücken.

Leicht gesal­ze­nes Was­ser heiß wer­den las­sen, nicht zum Kochen brin­gen. Die Ravioli in klei­nen Por­tio­nen in das sie­dende Was­ser geben, kurz umrüh­ren, damit sie nicht anhän­gen und her­aus­neh­men sobald sie an der Was­ser­ober­flä­che treiben.

Auf Tel­ler geben und mit etwas Oli­venöl und fri­schen Kräu­tern gar­nie­ren. Wer möchte könnte die Ravioli auch in einer Pfanne kurz anbraten.

Wenn Du das Rezept nach­ko­chen möch­test, fin­dest Du hier alle Bio-Zuta­ten* und kannst sie Dir auch noch ganz ein­fach nach Hause brin­gen las­sen. *es kann sein, dass einige Pro­dukte gerade nicht Sai­son haben.

mehr Nudelteig