Ravioli-Pfanne

mit Spinat & Spargel

Natürlich, selbstgemachte Ravioli sind schon etwas schönes. Nicht immer reicht hierfür aber die Zeit. Dann dürfen es auch mal fertige sein. Wenn Du aber ganz viel Muße haben solltest habe ich Dir in meinen Rezepten auch Grundrezepte hinterlegt. Unter anderem eines für verschiedene Nudelteige. Wie stehst du zu Fertig-Ravioli / Fertig-Nudeln? Hinterlasse mir gern einen Kommentar und teile mir Deine Meinung mit.

Zutaten für 2 Personen

250 g Ricotta Ravioli
(oder selbst­ge­machte Ravioli)
200 g fri­scher Spi­nat
200 g vio­let­ter oder wei­ßer Spar­gel
150 ml Hafer­sahne
1 rote Zwie­bel
Pfef­fer
Salz

Den Spar­gel waschen, schä­len und vom unte­ren Ende 1 cm abschnei­den. Den Spar­gel in Stü­cke schnei­den und in Was­ser oder einem Dampf­ga­rer biss­fest garen.

In der Zwi­schen­zeit die Zwie­bel schä­len und wür­feln. Den Spi­nat waschen und Was­ser für die Ravioli auf­set­zen. Sobald das Was­ser kocht, Salz hinzu geben und die Ravioli kochen bis sie an die Was­ser­ober­flä­che kom­men. Abgie­ßen und bei­seite stel­len.

Den Spi­nat in die Pfanne geben und bei geschlos­se­nem Deckel kurz garen bis er zusam­men gefal­len ist. Anschlie­ßend mit der Hafer­sahne ver­fei­nern. Hafer­sahne hat eine feine Süße, schmeckt weni­ger schwer und ist für mich immer eine schöne Alter­na­tive zur Sahne aus Kuh­milch.

Die Ravioli in die Pfanne dazu geben. Mit etwas Spi­nat gar­nie­ren und schon ist das Gericht fer­tig zum Ser­vie­ren.