Bärlauchbutter

auch als vegane Variante

Selbstgemachte Aroma-Butter liebe ich einfach. Derzeit ist Bärlauch-Butter ganz oben auf der Liste, klar er hatte ja auch gerade erst Saison. Im Sommer ist es Tomatenbutter mit ganz viel frischem Basilikum, oder auch Grill-Gemüse-Butter. Die lassen sich schön verschenken und mit verschiedenen Gerichten kombinieren. So pimpen sie zum Beispiel Deinen Reis auf, ein Käsebrot, oder Kartoffeln. Fällt Dir noch was ein, oder hast Du eine Lieblings Butter-Variante?

2 Butter-Rollen

250 g But­ter
oder Mar­ga­rine
1 Bund Bär­lauch
1/2 TL Salz
1 Prise Papri­ka­pul­ver
1 Sprit­zer Zitrone
etwas fri­scher Pfef­fer

Zim­mer warme But­ter oder Mar­ga­rine für die vegane Vari­ante in eine Schale geben und mit Gewür­zen und etwas Zitro­nen­saft cre­mig auf­schla­gen. Den Bär­lauch gut waschen, die Stiele abschnei­den und fein hacken. Den fein gehack­ten Bär­lauch zu der But­ter geben und gut unter­men­gen. Die But­ter in Brot­pa­pier geben, fest ein­rol­len und an den Rän­dern ver­schnü­ren. In den Kühl­schrank geben und zum Kochen, auf Brot, an Reis oder zu Gemüse rei­chen.