Spring Bowl

mit Pak Choi & jungen Erbsen

Es ist die Art der Anrichtung und die Vielfältigkeit der Bowls die mich fasziniert. Für mich eine echte Bereicherung, dass dieser Foodtrend zu uns geschwappt ist. Ob süß oder herzhaft, zum Frühstück oder Mittagessen - hier ist sicher für jeden Geschmack eine Variante dabei. Und das Schönste, es gibt sie für jede Jahreszeit und man kann hervorragend Reste in ihr verwerten #nofoodwaste ! Jetzt im frühen Sommer eignen sich besonders die zarten, jungen Pflanzen wie frische Erbsen, knackiger Pak Choi und Gurken. Fakt ist: das Dressing macht's! Verratet mir gern Eure Lieblings-Bowl.

Grundzutaten

200 g Bas­ma­ti­reis
400 ml Was­ser
EL Reis­wein­essig
2 kleine Pak Choi
200 g fri­sche Erb­sen
2 Möh­ren
1 Salat­gurke
Salz

Für die Erdnuss-Soße

EL Erd­nuss­mus
1 Limette
1 Stück fri­scher Ing­wer
EL Soja­soße
100 ml Kokos­milch
EL Thai Paste
1 Chili Schote
TL Zucker
Salz

Außerdem

1 Bund Schnitt­lauch
Schwar­zer Sesam

Den Reis in der dop­pel­ten Menge Was­ser mit etwas Reis­wein-Essig und Salz kochen. Das Gemüse waschen. Den Pak Choi hal­bie­ren, die Erb­sen aus der Schote lösen, die Möh­ren und die Gurke mit einem Spar­schä­ler in dünne Strei­fen schnei­den. Leicht gesal­ze­nes Was­ser in einer Pfanne auf­ko­chen und darin den Pak Choi und Erb­sen blan­chie­ren und anschlie­ßend in Eis­was­ser abschre­cken.

Die Soße aus dem Erd­nuss­mus, der Kokos­milch, dem Saft einer hal­ben Limette, Zucker, Soja­soße, Thai Paste, gerie­be­nem Ing­wer je nach Belie­ben und einer fri­schen Chili Schote (ohne Kerne) her­stel­len. Alle Zuta­ten der Soße in einem Topf mit­ein­an­der ver­rüh­ren, kurz erwär­men und abschme­cken.

Den Reis auf Tel­lern ver­tei­len, das gegarte sowie das Roh­kost Gemüse dar­auf geben, mit der Soße ver­fei­nern und mit Schnitt­lauch und Sesam gar­nie­ren.