Spargelsalat

mit Postelein & Crêpes

Ich gebe zu, Crêpes mit Spargel waren auch für mich etwas Neues. Aber Ihr Du weißt ja dass ich gerne Versuche starte. Sicher glücken meine Experimente nicht immer und es gibt so manchen #mittelfingermittwoch bei mir. Aber von dieser Kombination bin ich doch angetan. Es muss also nicht immer die klassische Kartoffel zum Spargel sein. Trau Dich ruhig auch mal an neue Komponenten und berichte mir davon.

Für die Crêpes

3 Eier
150 g Mehl
225 ml Milch
1 Prise Salz
But­ter für die Pfanne

Für den Salat

150 ml Joghurt natur
1 Bund krause Peter­si­lie
100 g Pos­te­lein
1 Limette
EL Oli­venöl
TL Zucker
Pfef­fer
Salz

Außerdem

250 g Spar­gel grün
200 g Spar­gel weiß

Aus allen Zuta­ten für die Crê­pes einen glat­ten, eher flüs­si­gen Teig her­stel­len. Eine Pfanne erhit­zen und ein Stück­chen But­ter darin zer­las­sen. Je eine Kelle Teig in die Pfanne geben, diese dabei gut schwen­ken damit die Crê­pes beson­ders dünn wer­den und nach­ein­an­der alle Crê­pes von bei­den Sei­ten aus­ba­cken.

Den Spar­gel schä­len und vom unte­ren Stän­gel etwa 1 cm abschnei­den. Bei dem wei­ßen Spar­gel dabei sehr gründ­lich vor­ge­hen, der grüne Spar­gel muss nur am unte­ren Ende geschält wer­den. Gerade so viel Was­ser mit einer Prise Zucker und Salz in einer Pfanne mit Deckel erhit­zen, dass der Spar­gel spä­ter nicht ganz davon bedeckt ist. Zuerst den wei­ßen Spar­gel hin­ein geben und für etwa 15 Minu­ten bei geschlos­se­nem Deckel düns­ten. Nach etwa 10 Minu­ten den grü­nen Spar­gel kurz hin­zu­ge­ben. Anschlie­ßend den Spar­gel mit kal­tem Was­ser abschre­cken und mit dem gewa­sche­nen Pos­tel­ein­sa­lat ver­men­gen.

Den Joghurt mit gehack­ter Peter­si­lie, etwas Saft der Limette, 2 EL Oli­venöl, Pfef­fer, Salz und Zucker mischen und abschme­cken. Den Spar­gel klein schnei­den und mit dem Joghurt-Dres­sing anma­chen. Die Crê­pes mit dem Spar­gel­sa­lat fül­len, auf­rol­len und mit Peter­si­lie gar­nie­ren.