Zitronen-Polentakuchen

mit Erdbeeren

Dieser saftige Zitronenkuchen wird sicher jeden Gast erfreuen der im Sommer in deinem Garten oder auf deinem Balkon vorbeischaut. Kleine zitronige Stücke mit frischen Erdbeeren bestückt sind mal eine Erfrischung der ganz anderen Art. Ich liebe vor allem die Struktur des Kuchen die ihm die Polenta verleiht. Dadurch bekommen die kleinen Lemon-Bars einen interessanten Biss. Hast Du schon mal einen Kuchen mit Polenta gebacken? und warst Du nicht auch begeistert? Wir verwenden den Maisgrieß viel zu selten und wenn dann nur in herzhaften Hauptspeisen. Dabei kann er so viel mehr. Dass ich ein Fan von dieser Zutat bin hast Du vielleicht schon auf Instagram bemerkt, hier zeige ich des Öfteren wie ich Polenta als eine art Quiche oder Pizza mit verschiedenem Belag für die Arbeit zubereite. Aber selten zeige ich dir, dass ich Polenta auch in Süßspeisen einsetze. So wie hier. Dadurch dass der Maisgrieß sehr dezent ist, stielt er der Zitrone und den Erdbeeren im Kuchen nicht die Show. Probiers doch mal aus.

Rührteig

200 g Mehl
(für GF 150 g Reis­mehl,
TL Floh­sa­men­scha­len,
50 g Tapio­ka­mehl)
75 g Polenta
160 g Zucker
TL Back­pul­ver
TL Natron
EL Zitro­nen­schale
60 g Zitro­nen­saft frisch gepresst
90 ml Pflan­zenöl geschmacks­neu­tral
170 ml Was­ser kalt
1 Pr Salz

Zuckerguss

120 g Puder­zu­cker
15 ml Zitro­nen­saft
10 ml Holun­der­si­rup

Außerdem

200 g fri­sche Erd­bee­ren

Den Back­ofen auf 200°C Ober-/Un­ter­hitze vor­hei­zen und ein Back­form (ca. 23x23) mit Back­pa­pier aus­le­gen.

In einer Rühr­schüs­sel das Mehl, mit dem Zucker, Salz, Polenta, Back­pul­ver, Natron und der gerie­be­nen Zitro­nen­schale ver­men­gen.

Zitro­nen­saft und Pflan­zenöl, sowie das kalte Was­ser abmes­sen und ver­mi­schen. Dann die flüs­si­gen Zuta­ten in die Rühr­schüs­sel zu den tro­cke­nen gie­ßen und alles gründ­lich zu einem glat­ten Zeit ver­rüh­ren.

Den Teig in die vor­be­rei­tete Back­form gie­ßen und glatt­strei­chen. Im vor­ge­heiz­ten Ofen für etwa 20 Minu­ten gold­braun backen. Vor dem Her­aus­neh­men mit dem Stäb­chen­test prü­fen ob der Zitro­nen­ku­chen gut durch­ge­ba­cken ist.

Den Kuchen abküh­len las­sen. Wäh­rend­des­sen den Puder­zu­cker sie­ben und mit dem Zitro­nen­saft zu einem Guss ver­mi­schen.

Den Kuchen aus der Form neh­men, den Guss über den Kuchen gie­ßen, glatt­strei­chen und dann fest wer­den las­sen. Dann den Kuchen in 12 Stü­cke schnei­den und mit fri­schen Erd­bee­ren ser­vie­ren.

passt auch