Zucchini Flatbread

mit Peperoni & Mais

Mmmh jummie - knuspriger Teig mit cremiger Soße und frischem Gemüse-Topping. Ich persönlich liebe ja Gerichte aus dem Ofen, besonders wenn sie mit Teig daher kommen. Ob Flammkuchen, Pizza oder Focaccia - sie werden mir nie langweilig, weil sie sich so schön vielfältig und je nach Saison und Geschmack belegen lassen. Flatbread zeichnet sich durch einen besonders knusprigen Boden aus und lässt sich darum gut mit frischen Zutaten kombinieren. Im Sommer greife ich dabei gern zu frischem Zuckermais, den die meisten nur gegrillt kennen. Kurz gebacken bleibt er knackig und entfaltet eine leichte Süße.

Für den Teig

120 ml lau­war­mes Was­ser
200 g fei­nes Din­kel­mehl
1 Päck­chen Tro­cken­hefe (opt.)
TL Salz
1 Prise Zucker (opt.)

Ricotta Créme

200 g Ricotta
2 Knob­lauch­ze­hen
fri­scher Thy­mian
1 Zitrone
Salz

Belag

2 Zuc­chini (gelb und grün)
1 Zucker­mais­kol­ben,
1 grüne Pepe­roni
1 Bund Schnitt­lauch zur Gar­ni­tur

Für den Hefe­teig, die Hefe und den Zucker in war­mem Was­ser lösen und anschlie­ßend in das Mehl ein­rüh­ren. Nach 10 Minu­ten den Teig gut durch­kne­ten und für knapp 30 Minu­ten gehen las­sen. Da der Teig deut­lich fla­cher als bei einer Pizza wer­den soll, muss der er für die­ses Gericht nicht so lange gehen.

Die Hefe kann man sogar weg­las­sen um den Teig noch knusp­ri­ger zu bekom­men.

In der Zwi­schen­zeit den Belag zube­rei­ten. Hier­für die Zuc­chini waschen und in dünne Schei­ben schnei­den. Die Blät­ter von den Thy­mi­an­zwei­gen abzup­fen, den Knob­lauch fein hacken, den Mais vom Kol­ben schnei­den und den Schnitt­lauch in feine Ringe schnei­den.

Nun die Creme her­stel­len. Dafür aus dem Ricotta, dem Saft der hal­ben Zitrone, den Thy­mi­an­blät­tern, dem fein gehack­ten Knob­lauch, sowie etwas Salz die Créme anrüh­ren. Den Ofen inzwi­schen auf 200 Grad Ober- und Unter­hitze vor­hei­zen.

Den Teig erneut gut kne­ten und in 2 (oder meh­rere kleine) Por­tio­nen tei­len, Den Teig dünn aus­rol­len und auf ein Blech mit Back­pa­pier legen. Anschlie­ßend mit der Créme bestrei­chen und mit den dünn geschnit­te­nen Zuc­chi­ni­schei­ben und dem Mais bele­gen. Die Brote kön­nen nun für 12 – 15 Minu­ten im Ofen knusp­rig geba­cken wer­den.

Nach dem Backen mit Pepe­ro­ni­schei­ben und klein geschnit­te­nem Schnitt­lauch gar­nie­ren. Fer­tig zum genie­ßen!