Würziger Kartoffeleintopf

mit Sesam-Falafel

Wir haben so viel heimisches Gemüse im Winter, leider wird es oft unterschätzt. Und natürlich reden wir hier nicht nur von Kohl...nein! Es sind vor allem auch die Rüben, Wurzeln und Knollen die es in Hülle und Fülle gibt. Sie alle schonen die Umwelt und haben es ganz schön in sich. Nicht nur was Nährstoffe und Vitamine angeht, sondern vor allem ordentlich würzige Aromen. Sellerie ist nicht umsonst die Grundlage für jede Gemüse-Suppe oder Eintöpfe. Petersilienwurzeln, Topinambur, Steckrüben, Pastinaken und viele viele mehr können im Winter in Deinen Topf wandern und vielfältig zubereitet werden. Was machst Du so draus im Winter?

Eintopf

500 g meh­lige Kartoffeln
(z.B. Gunda)
3 Möhren
1 Petersilienwurzel
1 Knol­len­sel­le­rie (400 g)
1 Pastinake
1,5 L Gemüsebrühe
TL Kurkuma
TL Cumin
Salz
Pfeffer
Olivenöl
1 Bund krause Petersilie

Außerdem

1 Falafel-Mischung
Sesam schwarz & hell
fri­sches Brot
(ggf. auch glutenfreies)

Sel­le­rie, Pas­ti­nake, Peter­si­li­en­wur­zel, Kar­tof­feln und Möh­ren schä­len und wür­feln. Öl mit den Gewür­zen in einem gro­ßen Topf erhit­zen und darin das Gemüse anbra­ten. Mit der Gemü­se­brühe ablö­schen und bei geschlos­se­nem Deckel 15 Minu­ten kochen lassen.

In der Zeit die Fala­fel-Mischung nach Packungs­an­lei­tung zube­rei­ten, zu klei­nen Bäl­len rol­len und diese in einer Sesam-Mischung aus hel­len und schwar­zen Kör­nern wen­den. Öl in einer Pfanne erhit­zen und die Fala­fel von allen Sei­ten anbraten.

Den Ein­topf mit einem Pürier­stab grob mixen und mit einem Schuss Milch (-Alter­na­tive) ver­fei­nern. Mit Salz und Pfef­fer abschmecken.

Die Peter­si­lie waschen und fein hacken. Ein­topf auf Tel­ler geben, Fala­fel dazu­ge­ben, frisch gehackte Peter­si­lie dar­über geben und gerös­te­tes Brot dazu reichen.