Veganer Zwiebelkuchen

mit Tofu

Ich hab für Zwiebeln echt was über. Warum da nicht einen ganzen Kuchen der Knolle widmen?! Ich finde sie verleihen jedem Gericht ein besonders würziges Aroma. Je nach Zwiebel-Sorte lenken sie die Geschmacksrichtung in eine milde, leicht süßliche oder feine scharfe Richtung. Besonders mag ich diesen herzhaften Kuchen in der kühlen Jahreszeit, da er so deftig daher kommt und sich ein Federweißer, der ebenfalls im Herbst Saison hat, einfach prima zu dem Essen macht.

Für den Teig

1 Päck­chen Hefe
300 g Mehl
160 ml war­mes Was­ser
TL Zucker
TL Salz

Füllung

500 g Zwie­beln
1 Stange Por­ree
200 g geräu­cher­ter Tofu
200 ml Hafer­sahne (oder nor­male)
EL Soja­mehl + 3 EL Was­ser (als Ei-Ersatz)
andern­falls 3 Eier
TL gan­zer Küm­mel, Salz
TL Paprik­age­würz
etwas Mus­kat­nuss
fri­scher Pfef­fer

Außerdem

Öl für die Pfanne und Form
einige Zweige fri­scher Thy­mian

Für den Teig wird zunächst die Hefe mit dem Zucker, dem Was­ser und einem EL Mehl ver­mischt. Der Vor­teig wird für 10 Minu­ten ruhen gelas­sen und schließ­lich mit dem rest­li­chen Mehl zu einem glat­ten Teig ver­kne­tet. Den Teig etwa 1 Stunde gehen las­sen.

In der Zwi­schen­zeit eine Spring­form etwas ein­fet­ten, den Teig erneut gut kne­ten und etwa 1 cm dick aus­rol­len. Den Teig in der Spring­form aus­le­gen und an den Rän­dern andrü­cken. Nun für min­des­tens wei­tere 30 Minu­ten gehen las­sen.

Als nächs­tes die Zwie­beln schä­len und fein wür­feln. Den Por­ree waschen und in Ringe schnei­den. Den Tofu in kleine Wür­fel schnei­den und alle Zuta­ten mit den Gewür­zen in einer Pfanne mit etwas Öl anbra­ten. Wenn die Zwie­beln und der Por­ree zusam­men­ge­fal­len sind, die Sahne hin­zu­ge­ben. Für die vegane Vari­ante wird nun Soja­mehl mit Was­ser ver­mischt und eben­falls in die Pfanne gege­ben, sie dient zur Bin­dung der Flüs­sig­keit — ähn­lich wie ein Ei. Falls Eier ver­wen­det wer­den, diese zuvor mit­ein­an­der ver­quir­len und erst hin­zu­ge­ben wenn die Fül­lung leicht abge­kühlt ist, damit das Ei nicht stockt.

Den Teig erneut an die Form andrü­cken und im vor­ge­heiz­ten Ofen 10 Minu­ten backen. Anschlie­ßend die Fül­lung auf den Teig geben und den Zwie­bel­ku­chen bei 200 °C Ober- und Unter­hitze für 40 Minu­ten gold­braun backen. Mit fri­schem Thy­mian gar­nie­ren.