Ofenkartoffeln

mit Bohnenmus & Schnittlauchdip

Ofenkartoffeln mit Quark, wer kennt sie nicht! Am besten schmecken sie direkt aus der Glut an einem gemütlichen Lagerfeuer-Abend. Die gefüllte Variante habe ich erst im Ausland als "Kumpir" kennengelernt. Ursprünglich kommt das Gericht aus Peru und wird traditionell in mehrstöckigen Öfen hergestellt. Dabei werden besonders große, mehlige Kartoffeln mit frischem Gemüse, Salaten aus Getreide und Soße gefüllt. Gegessen wird es dann aus der Kartoffel wie aus einer großen heißen Schale. Toll funktioniert das ganze auch mit großen Süßkartoffeln. Die gibt es bei der Bioland Gärtnerei Rothenfeld in Isernhagen sogar direkt aus der Region. Und ganz ehrlich, so eine große Kartoffel macht ordentlich satt und hält lange vor! Womit kannst Du dir vorstellen die Kartoffel zu füllen?

Bohnenmus

100 g Dicke Boh­nen
1 Knob­lauch­zehe
EL Oli­venöl
gro­bes Meer­salz
fri­scher Pfef­fer

Qurak

1 Bund Schnitt­lauch
150 g Spei­se­quark 40%
EL Saure Sahne
EL Aga­ven­dick­saft
1 – 2 EL Zitro­nen­saft
Salz

Außerdem

2 große Ofen­kar­tof­feln
3 Stan­gen Stau­den­sel­le­rie
2 kleine Möh­ren
1 Stück Par­me­san
etwas But­ter

Die Kar­tof­feln waschen und in einem Dampf­ga­rer (oder Salz­was­ser) mit Schale garen. Die Dicken Boh­nen aus der Schote holen, den Knob­lauch schä­len und bei­des in Salz­was­ser 7 Minu­ten blan­chie­ren. Anschlie­ßend abgie­ßen und in einer fla­chen Schale mit einer Gabel zer­drü­cken. Mit Oli­venöl, gro­bem Salz und fri­schem Pfef­fer ver­men­gen.

Die Möh­ren waschen und ras­peln. Den Sel­le­rie waschen und in dünne Schei­ben schnei­den. Den Quark mit der Sau­ren Sahne, Aga­ven­dick­saft, Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer ver­quir­len. Den Schnitt­lauch in kleine Ringe schnei­den und unter den Quark heben.

Die Kar­tof­feln mit einem Mes­ser ein­schnei­den, aus­ein­an­der bre­chen, das Innere etwas mit einer Gabel auf­lo­ckern, mit But­ter ein­strei­chen und sal­zen. Dann das Boh­nen-Mus auf den Kar­tof­feln ver­tei­len, die geras­pel­ten Karot­ten und den Sel­le­rie dar­auf ver­tei­len. Par­me­san nach Belie­ben über die Kar­tof­feln rei­ben und im vor­ge­heiz­ten Ofen bei 200 °C 15 Minu­ten über­ba­cken. Anschlie­ßend den Dip auf die Kar­tof­feln geben und ser­vie­ren.