Lauwarmer Graupensalat

mit Rote Bete-Meerrettichdip

Graupensalat

200 g Gers­ten­grau­pen
1 Dose weiße Boh­nen
Salz
TL Apfel­es­sig
etwas fri­scher Pfef­fer

Für den Dip

1 Bund fri­sche Rote Bete MIT GRÜN!
(ca. 1 kg)
180 g Natur­jo­ghurt 3,5%
1 Zitrone
40 g fri­scher Meer­ret­tich
EL Wal­nussöl
1 säu­er­li­cher Apfel
1 rote Zwie­bel
1 Bund Dill
TL Honig
1 Prise Chili

Außerdem

2 Eier
Apfel­es­sig

Die Grau­pen abwie­gen, waschen und in der drei­fa­chen Menge Salz­was­ser kochen. Anschlie­ßend bei­seite stel­len, abküh­len las­sen und schließ­lich mit den Boh­nen, dem gewa­sche­nen, grob zer­pflück­tem Bete-Grün, Apfel­es­sig und Gewür­zen ver­men­gen.

Eine rote Zwie­bel schä­len und in feine Ringe schnei­den, diese mit 2 EL Honig und einem Schuss Was­ser in einer Pfanne kara­mel­li­sie­ren, her­aus­neh­men und bei­seite stel­len.

Die Rote Bete waschen, grob schä­len und in einem Dampf­ga­rer oder Salz­was­ser garen. Bei der Ver­ar­bei­tung der Bete Hand­schuhe ver­wen­den. Sobald die Bete fer­tig gegart ist, diese zusam­men mit dem geschäl­ten Meer­ret­tich und Apfel, dem Joghurt, Wal­nussöl, etwas Zitro­nen­saft, der Hälfte der kara­mel­li­sier­ten Zwie­beln, dem Dill und den Gewür­zen in einen Mixer geben und zu einer fei­nen Soße berei­ten.

Zuletzt die Eier pochie­ren. Hier­für Was­ser auf­ko­chen, um dann die Hitze her­un­ter zu stel­len. Das Was­ser mit einem TL Essig und etwas Salz ver­se­hen und dann mit einem Löf­fel das Was­ser umrüh­ren bis in der Mitte ein Stru­del ent­steht. Hier hin­ein das Ei glei­ten las­sen und 2,5 — 4 Minu­ten, je nach gewünsch­ter Kon­sis­tenz, zie­hen las­sen. Das Ei anschlie­ßend her­aus­neh­men und auf einem sau­be­ren Hand­tuch kurz abtrop­fen las­sen. Mit dem zwei­ten Ei ebenso ver­fah­ren.

Den Grau­pen­sa­lat mit der Soße und dem pochi­er­tem Ei auf Tel­lern por­tio­nie­ren, mit Dill gar­nie­ren und genie­ßen.