Kürbis-Rouladen

mit Quinoa & Tahinsauce

Dieses Gericht ist so ganz anders als herkömmliche Rouladen von Omi. Die Rouladen sind hier nicht verkocht, beinhalten noch viele Vitamine und sind saisonal passend mit Kürbis gefüllt. Der Quinoa verleiht Struktur und die Sesamsauce liefert gesunde Fette. Einfach ein tolles Zusammenspiel

Rouladen

1 Wir­sing
1/2 But­ter­nut­kür­bis
250 g Qui­noa
625 ml Gemü­se­brühe
1 Bd Peter­si­lie
1 Hand­voll Hasel­nüsse
Oli­venöl für die Form
TL Smo­key Salt
TL Paprika Gewürz
1 Zwie­bel

Tahinsauce

4 EL Tahin- Sesam­mus
1 – 2 Zitro­nen
Salz
Knob­lauch
etwas Kreuz­küm­mel

Von dem Wir­sing 10 – 12 Blät­ter ent­fer­nen und gut waschen. Den Strunk her­aus­schnei­den und in leicht kochen­dem Was­ser mit etwas Natron und Salz blan­chie­ren. Das Natron macht den Kohl ver­träg­li­cher und sorgt dafür, dass er seine Farbe nicht ver­liert. Anschlie­ßend den Kohl unter kal­tem Was­ser abschre­cken.

Wäh­rend­des­sen den Qui­noa abspü­len und in der Brühe kochen. Den Kür­bis in einem Dampf­ga­rer oder im Ofen garen, dann durch eine Kar­tof­fel­presse drü­cken. Mit Qui­noa, Gewür­zen und einer fein gewür­fel­ten Zwie­bel mischen. Die Wir­sing­blät­ter leicht aus­drü­cken und mit der Kür­bis-Mischung fül­len.

Die Blät­ter fest auf­rol­len und in eine geölte Auf­lauf­form geben. Gehackte Hasel­nüsse dar­über streuen, die Soße zusam­men­rüh­ren und über die Rou­la­den geben. Im hei­ßen Ofen bei 180 °C Umluft 15 – 20 Minu­ten backen.

Wenn Du das Rezept nach­ko­chen möch­test, fin­dest Du hier alle Bio-Zuta­ten* und kannst sie Dir auch noch ganz ein­fach nach Hause brin­gen las­sen. *es kann sein, dass einige Pro­dukte gerade nicht Sai­son haben.