Kürbis-Pizza

mit Edamame & Birne

Teig

400 g Din­kel­mehl
200 ml war­mes Was­ser
1 Päck. Tro­cken­hefe
TL Zucker
TL Salz
EL Oli­venöl

Belag

1/2 Hok­kaido-Kür­bis
200 g Soja­boh­nen
(Eda­mame in der Schote)
2 Bir­nen (Con­corde)
TL Curry
Salz
fri­scher Pfef­fer

Für den Teig einen Vor­teig aus Was­ser, Hefe, 1 EL vom Mehl, Zucker und Salz bil­den. Nach 10 Minu­ten den Vor­teig zum Mehl geben und mit dem Öl zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. Die­sen wei­tere 10 Minu­ten gehen las­sen, um in der Zwi­schen­zeit den gewa­sche­nen Kür­bis zu hal­bie­ren und in dünne Schei­ben zu schnei­den.

Die Kür­bisschei­ben in Öl, Salz und Curry wen­den. Was­ser mit reich­lich Salz zum Kochen brin­gen und in das spru­delnde Was­ser die Soja­boh­nen-Scho­ten geben. Für 5 Minu­ten kochen las­sen und schließ­lich unter kal­tem Was­ser abschre­cken. Die Boh­nen aus den Scho­ten drü­cken und bei­seite stel­len. Die Bir­nen waschen und in dünne Schei­ben oder Wür­fel schnei­den.

Den Ofen auf 200°C Ober- Unter­hitze auf­hei­zen. Den Teig in 2 oder 4 Por­tio­nen tei­len und dünn aus­rol­len. Mit etwas Öl beträu­feln, Kür­bis, Birne und Boh­nen dar­auf ver­tei­len und mit Par­me­san­käse und etwas Salz und Pfef­fer betreuen. Für etwa 12 Minu­ten backen und genie­ßen.