Kartoffel-Möhren-Püree

mit Bärlauchbutter

Das erste Rezept mit Bärlauch in diesem Jahr! Ich finde nichts geht schneller vorbei als die Bärlauchsaison, oder? Wie aus dem Nichts sprießt er im ganzen Wald und erfüllt die Luft mit seinem Knoblauch-Aroma, dann ist er plötzlich überall im Handel und man weiß gar nicht was man alles schönes daraus zaubern soll, damit er nicht verkommt. und ebenso schnell ist er wieder verschwunden. Maximal Waldmeister hat ebenso eine schnelllebige Saison... Fällt Dir noch was ein?

Püree

500 g Kar­tof­feln
(z.B. meh­lige Gunda)
300 g Möh­ren
50 ml lak­to­se­freie Milch 3,5%
1/2 TL Papri­ka­pul­ver
Salz

Bärlauchbutter

1 Bund Bär­lauch
1/2 Stück But­ter
1 Prise Salz

Kar­tof­feln und Möh­ren waschen, in einen Dampf­ga­rer geben und garen. Dabei die Kar­tof­feln die etwas län­ger brau­chen nach unten in das Dampf­sieb geben und die Möh­ren oben auf. Anschlie­ßend Die Kar­tof­feln schä­len und zusam­men mit den Möh­ren durch eine Kar­tof­fel­presse drü­cken. Das Püree mit Gewür­zen und Milch ver­fei­nern.

Den Bär­lauch waschen und klein­schnei­den. But­ter in einer Pfanne zer­las­sen, Bär­lauch mit einer Prise Salz darin schwen­ken bis Nuss­but­ter ent­stan­den ist. Püree auf Tel­lern por­tio­nie­ren und de But­ter dar­über geben.