Hefeteig

Grundrezepte

Bei Teigen habe ich immer gerne ein Grundrezept von dem ich weiß, dass es jedes Mal gelingt und welches ich beliebig anpassen kann. Hefeteig, den ich persönlich in jeglicher Form liebe, gehört auf jeden Fall dazu.

Hefeteig

300 g Mehl
150 ml war­mes was­ser
1 Wür­fel Hefe
TL Salz

Hefeteig süß

400 g Mehl
125 ml warme Milch
1 Wür­fel Hefe
1 Ei
70 g wei­che But­ter
150 g Zucker
Prise Salz

Hefe­teig: Die Hefe mit einer Prise Zucker in dem war­men Was­ser lösen und 10 Minu­ten ruhen las­sen. Schließ­lich unter das Mehl rüh­ren und gut ver­kne­ten. Den Teig min­des­tens 1 Stunde unter gele­gent­li­chem Ein­drü­cken gehen las­sen. Je län­ger der Teig gehen darf, desto fein­po­ri­ger wird er spä­ter. Am liebs­ten wird er ein­fach ver­ges­sen. Hin­ter­her belie­big zu Piz­za­teig oder Baguette ver­ar­bei­ten.

Hefe­teig süß: Das Ei tren­nen und zunächst Eigelb mit But­ter und Zucker schau­mig schla­gen. In der Zwi­schen­zeit die Milch erwär­men um darin Hefe, eine Prise Zucker und Salz zu lösen. Einen Löf­fel Mehl zur Milch geben und den Vor­teig 10 Minu­ten ste­hen las­sen bevor er zu dem rest­li­chen Mehl gege­ben wird. Anschlie­ßend die But­ter-Ei Mischung unter­rüh­ren und zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. Den Teig min­des­ten eine Stunde, unter gele­gent­li­chen Ein­drü­cken gehen las­sen. Auch hier gilt, je län­ger der Teig gehen darf, desto fein­po­ri­ger wird er spä­ter. Den Teig belie­big zum Bei­spiel als Hefe­zopf wei­ter­ver­ar­bei­ten.