Gemüse-Pilaf

duftend aus dem Ofen

Hast du schon mal frischen Ingwer oder Kurkuma genommen. Der sieht bestimmt ganz anders aus als der, den du kennst. Dieser stammt aus Deutschland und du kannst das Grüne ruhig mitbenutzen. Vielleicht als Tee oder zum Würzen. Du kannst dir diesen Kurkuma oder Ingwer sogar selbst aus einer alten Knolle ziehen. Versuch´es doch mal. Wenn du Lust hast, kannst du uns von deiner Erfahrung erzählen. Kurkuma und Ingwer sind übrigens richtig gesund und helfen dir mit ihren ätherischen Ölen durch das Schmuddelwetter.

Pilaf

500 g Jas­min­reis
1,3 L Gemü­se­brühe
2 rote Zwie­beln
4 fri­sche Knob­lauch­ze­hen
oder 2 TL Knob­lauch Gra­nu­lat
1 Fen­chel
40 g fri­scher Ing­wer
20 g fri­scher Kur­kuma
200 g weiße Boh­nen aus dem Glas
250 g grüne Boh­nen
einige schwarze Oli­ven
2 Zitro­nen
etwas Oli­venöl
Salz
TL Kur­kuma-Gewürz

Den Fen­chel waschen und in Schei­ben schnei­den, dabei das Fen­chel­grün für spä­ter bei­sei­te­le­gen. Zwie­beln schä­len und in Spal­ten schnei­den, fri­schen Knob­lauch mit der fla­chen Seite eines Mes­sers leicht zer­drü­cken. Die Boh­nen waschen, die Enden abschnei­den und in mund­ge­rechte Stü­cke bre­chen. Den Reis waschen und gut abtrop­fen las­sen.

Eine große Auf­lauf­form mit Oli­venöl aus­klei­den, den Reis mit den Gewür­zen und dem Gemüse hin­ein­ge­ben und ver­men­gen. Die Boh­nen abgie­ßen und die Hälfte zum Reis geben. Die Oli­ven eben­falls dazu geben. Die Zitro­nen waschen, in dünne Schei­ben schnei­den und auf den Reis legen.

Nun die Brühe über den Reis gie­ßen und in den hei­ßen Ofen stel­len. Bei 200 °C Ober-/Un­ter­hitze 40 Minu­ten backen. Den Reis zwi­schen­durch gege­be­nen­falls mal umrüh­ren. Nach dem Backen den Reis auf Tel­ler geben und mit fri­schem Fen­chel­grün gar­nie­ren.

Wenn Du das Rezept nach­ko­chen möch­test, fin­dest Du hier alle Bio-Zuta­ten* und kannst sie Dir auch noch ganz ein­fach nach Hause brin­gen las­sen. *es kann sein, dass einige Pro­dukte gerade nicht Sai­son haben.