Bananenbrot

mit Datteln & Nüssen

Ich liebe den Duft von frisch gebackenem Bananenbrot. Besonders wenn Zutaten wie mein Lieblings-Gewürz Zimt im Teig sind. Auch die Süße der Datteln, die anders als Zucker ein leicht malziges Aroma in der Luft verbreiten, lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wenn ich mich beherrschen konnte und nicht gleich das ganze Brot noch warm und frisch aus dem Ofen vertilgt habe, dann genieße ich es zu Frühstück. Dazu schneide ich mir eine Scheibe ab, toaste sie erneut auf und bestreiche sie mit etwas Erdnussbutter, Honig, Quark oder Brombeermarmelade. Was liebst du an Bananenbrot?

Bananenbrot

200 g Dinkelvollkornmehl
50 g Ahornsirup
TL Zimt
TL Backpulver
3 Reife Bana­nen (etwa 300 g)
TL Zitronensaft
60 g Kokosöl
EL dunk­les Mandelmus
50 ml Mineralwasser
50 g gemah­lene Mandeln
EL Dattelcreme
1 Stück fri­scher Kurkuma
(oder 1/2 TL Kurkumapulver)

Alle tro­cke­nen Zuta­ten wie das Mehl, Zimt, gemah­lene Man­deln, Back­pul­ver und eine Prise Salz mit­ein­an­der vermischen.

Auf einem Tel­ler die Bana­nen zer­drü­cken. Den Zitro­nen­saft, Man­del­mus, Dat­tel­creme, frisch gerie­be­nen Kur­kuma (oder Kur­kuma­pul­ver) und Ahorn­si­rup unter­rüh­ren und zusam­men mit dem Mine­ral­was­ser und dem ange­wärm­ten Kokosöl, zu den tro­cke­nen Zuta­ten geben.

Die Zuta­ten gut mit­ein­an­der ver­kne­ten, bis ein geschmei­di­ger Teig ent­stan­den ist und die­sen in eine ein­ge­fet­tete und bemehlte Kas­ten­form geben.

Im vor­ge­heiz­ten Ofen bei 170 °C Umluft etwa 45 Minu­ten gold­braun backen.