Kurkuma-Ajoli

vegan & easy

Ich bin selber erstaunt wie schnell und einfach sich eine herrlich cremige Mayo auf Sojabasis herstellen lässt. Es benötigt gar kein Ei! Also ist sie vegan und völlig unbedenklich. Sie kippt nicht schnell um und lässt sich beliebig verfeinern. Ich habe Kurkuma hinzugefügt, wegen des Geschmacks natürlich aber auch wegen der herrlich gelben Farbe. Ich werde nie wieder zu einer fertigen Mayo greifen, so viel steht fest! Und wie siehts bei Dir aus? Bereit Deine eigenen Soßen zu kreieren? Vllt mit einem Haus Himbeere oder etwas Sesam und Chili? Ich bin gespannt auf Deine Ideen!

Für 200 – 250 ml

80 ‑100 g Raps- oder Son­nen­blu­menöl
100 ml Soja­drink
TL Senf
TL Kur­kuma
1 Prise Knob­lauch­gra­nu­lat
EL hel­ler Essig
1 Zitrone

Für die Ajoli, Soja­drink mit Senf und Essig in einem hohen Gefäß ver­rüh­ren. Einen leis­tungs­star­ken Mixer hin­ein hal­ten und auf höchs­ter Stufe mixen, dabei lang­sam das Öl hin­zu­gie­ßen, bis eine cre­mige Kon­sis­tenz ent­stan­den ist. Wie viel Öl ver­wen­det wer­den muss, um die dick­flüs­sige Kon­sis­tenz zu errei­chen, hängt stark von der Leis­tung des Gerä­tes ab.

Ajoli mit den Gewür­zen und 2 EL Zitro­nen­saft abschme­cken.

passende Rezepte

Es wur­den lei­der keine Rezepte gefun­den…